Dein Alltag und Du

Blog und Podcast

Beziehung zu dir Selbst
Beziehung in deinem nahen Umfeld
Beziehungen zu alltäglichen Situationen

Beziehung zu dir Selbst

Beziehung
zu dir Selbst

Im Angesicht der Angst

Zwischen Fakten und Verschwörung. Im Angesicht von Covid 19, will ich mich den Mechanismen von Angst widmen und den Versuch wagen, das Einsortieren von Aussagen zu erleichtern.
Jetzt weiterlesen

Arbeit mit den Händen

Mit den Händen zur Gesundung beizutragen, ist seit Menschengedenken üblich – und naheliegend. Jeder kennt die Reaktion...
Jetzt weiterlesen

Episode 17

Gut Freund mit sich selbst sein

Episode 2

Wie führe ich ein Heiles Leben?

Episode 25

Die Blumen beim Kaffeklatsch

Episode 26

Der Zauber der Rauhnächte

Episode 27

Die richtigen Vorsätze

Beziehung in Deinem nahem Umfeld

Luc & Dalia 2

Luc hörte sie atmen. Kein Wort. „Dalia?“, drängte er. Dalia hörte seine vertraute Stimme und ihr Herz setzte einen Schlag lang aus. Zerrissen...
Jetzt weiterlesen

Luc & Dalia 1: Zurück bleibt ein Koffer

Fast geräuschlos glitt der letzte Nachtzug aus der Halle. Der Bahnsteig war leer, bis auf einen einzelnen Mann. Er hatte sich eine Zigarette angezündet...
Jetzt weiterlesen

Vom Zauber der Neuroplastizität

Können neurowissenschaftliche Erkenntnisse unser Leben verbessern? Der einzige “Zauber”, den es dazu braucht, sind wir selbst und unser Gehirn.
Jetzt weiterlesen

Wie Geschichten entstehen

Kreative Dialoge sind mir schon immer ein Herzensanliegen. Ob in der Kombination mit Tanz, Bewegung, Musik, Stimme oder dem geschriebenen Wort.
Jetzt weiterlesen

Episode 52

Begegnungen in der rosa Zone

Episode 41

Die Folgen meiner Wünsche

Episode 12

Ja oder Nein? Der Zauber der Grenzen

Beziehung zu alltäglichen Situationen

Gemeinsam divergent denken

Beim letzten Mal habe ich über den Stamm der Herzen gesprochen. Heute geht es zunächst noch mal um andere Aspekte eines Stammes: die Regeln. Nicht immer können wir uns aus ganzem Herzen in einen Stamm integrieren. Da wir in ihn hineingeboren werden, kann es eine erhebliche Herausforderung sein, eine Entscheidung für oder gegen ihn zu treffen. Entweder wir passen uns mit der Zeit an, oder wir kämpfen gegen die vorhandenen Regeln. Manchmal führt das auch dazu, dass wir uns von unserem Stamm trennen müssen. Normalerweise sucht man sich dann eine neue Gruppe. Dieser Prozess ist unvermeidlich und die meisten Menschen sind mit ihm vertraut.
Jetzt weiterlesen

Problemlösung im Gehen

Heute möchte ich mal wieder mit Dir spazieren gehen. Unser letzter Spaziergang ist schon eine Weile her, im Beitrag "Eine Welt ohne Geld" nämlich. Im Gehen denkt es sich einfach besser – eine Gewissheit, die schon bei den alten Griechen zelebriert wurde. Kennst Du das? Du suchst nach einer Lösung für ein Problem und findest sie nicht? Dann machst Du ein paar Schritte, und plötzlich fällt Dir etwas ein.
Jetzt weiterlesen

Wir haben die Zukunft in der Hand

Mein Zug rast quer durch Deutschland. Während die Welt an mir vorbeifliegt, merke ich, wie ich mich entspanne. Manchmal ist es gut, einfach nur zu fahren, statt zu denken. Die Sonnenstrahlen lassen die Welt nach vielen grauen Tagen ungewohnt hell erscheinen. Und nicht nur das, sie ist sogar bunt. Bunt erweckt meine Lebensgeister, lässt mich weitersuchen – nach Elementen, die für eine gute Zukunft wertvoll erscheinen. Ja, ich suche nach einer schönen Zukunft, einer guten Aussicht. Angesichts der aktuellen Ereignisse fällt es mir gelegentlich schwer, positiv zu bleiben. Es wäre so viel einfacher, nur auf das Negative zu schauen und es weiterzuspinnen.
Jetzt weiterlesen

Vom Recht auf Unvernunft

Während ich die Verwüstung unseres Gartens durch den Sturm anschaue, geistert mir ein Satz durch den Kopf: Jeder hat ein Recht auf Unvernunft. Wie kommt er in meine Gedanken, gerade jetzt? Wieder lasse ich meinen Blick über den Garten schweifen. Äste, Schilf, meine auf dem Kopf liegende Blauregenpergola – alles liegt kreuz und quer herum. Ein Werk der Zerstörung. Plötzlich vertreibt eine Vogelstimme die beeindruckende Stille nach dem Sturm. Ein tapfer pfeifender Spatz. Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. Jetzt gerade nimmt der Wind wieder Fahrt auf. Noch immer beeindruckt von seiner ungebändigten Kraft, frage ich mich, ob Wind vernünftig ist oder unvernünftig. Wie ich auf diese Verknüpfung komme? Nun, ich bin nicht auf sie gekommen, sondern sie war einfach da. Intuitiv, und jetzt setze ich mich mit ihr auseinander.
Jetzt weiterlesen

Hautnah dabei!
Melde dich gerne zu meinen Newsletter an!

Ich habe seit Jahrzehnten Bücher, in die ich meine Gedanken und Ideen schreibe, jeden Tag ein paar Zeilen oder auch mehr. Ich möchte die Prozesse und die daraus entstehenden Geschichten mit dir teilen.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
ImpressumDatenschutzerklärungUnterstützung